DIE STRAHLUNGSHEIZUNG


Die Arbeitsweise einer Strahlungsheizung kann am einfachsten mit der Sonnenstrahlung dargestellt werden. Die Strahlung erzeugt ein Wärme- und Komfortgefühl, unabhängig von der niedrigen Temperatur der Umgebung. Zum Beispiel beim Skifahren oder eine Wanderung auf einem Gletscher. Nach dem genau gleichen Prinzip arbeitet die Strahlungsheizung mit Heizstrahler, auch Hellstrahler genannt.

HALLEN WIRTSCHAFTLICH HEIZEN


„Ob Industrie- oder Gewerbehalle, grosser Hangar oder  Lagerhalle, Ausstellungsräume etc., solche Gebäude und Räume komplett warm zu halten, ist kaum wirtschaftlich machbar. Die Beheizung grosser Hallen erfordert einen enormen Energieaufwand. Eine konventionelle Heizung erwärmt die Luft, die aufsteigt und unter der Hallendecke sich anstaut. Grosse Räume stellen hohe Anforderungen an das Heizsystem, zum Beispiel, weil sie nicht permanent beheizt werden. Für die punktuelle Nutzung und die schnelle Aufheizung der Betriebsräume eignet sich die Strahlungsheizung.“

DEZENTRALE HEIZSYSTEME


Dezentrale Hallen Heizungen, die mit Gas arbeiten, bringen die Wärme punktgenau dorthin, wo sie benötigt wird: In den Arbeitsbereich. Hellstrahler erzielen hohe Wirkungsgrade. Für mittlere und grosse Gebäude geeignet. Auch für Grossräume mit schlechter Isolierung, da die Luft nur indirekt erwärmt wird. Bis 50% Kosteneinsparung im Vergleich mit traditionellen Systemen, Investitionskosten, Unterhalt und Energieverbrauch.


Infrarot Gas Heizstrahler erwärmen nicht die Raumluft, sondern Einrichtungsgegenstände, Menschen und Bauteile. So kann die Raumluft in einer Halle gesenkt werden. Dadurch ermöglicht die Strahlungsheizung eine erhebliche Reduzierung des Energieverbrauchs. Diese dezentralen Hallenheizsysteme bieten ausserdem günstige Anschaffungs und Betriebskosten und sehr günstige Abgaswerte (CO2 Ausstoss).

VORTEILE


  • Dezentrale Heizung
  • Schadstoffarme Verbrennung
  • Keine Aufwirbelung von Luft
  • Kein separater Heizraum
  • Wärme ist direkt verfügbar
  • Kurze Aufheizzeiten
  • Beheizung von Teilflächen
  • Nahezu geräuschlos
  • Lange Lebensdauer
  • Wartungsfreundliche Anlagen
  • Geringer Installationsaufwand
  • Geringe Investitionskosten


GEEIGNET


  • Stadien
  • Lagerhallen
  • Werkstätten
  • Kieswerke
  • Hangars
  • Tennishallen
  • Sportstätten
  • Kirchen
  • Verkaufsräume
  • Ausstellungen
  • Gewächshäuser
  • Museen

FLEXIBEL IM EINSATZ


Für Hallen und Grossräume ab 4m. Hellstrahler lassen sich an Decken, Wänden oder Stützen befestigen und können meist problemlos auch nachträglich installiert werden. Es braucht keinen Kamin, Heizungsraum noch Öltank. Es braucht keine spezielle Wärmeverteilung. Das System ist anpassbar respektive beliebig ausbaubar. Arbeitsplätze in Industrie und im Gewerbe können gezielt beheizt werden.

FAZIT HELLSTRAHLER


Wer sich als Unternehmer mit einem System zur Beheizung seiner Halle befasst, sollte sich unbedingt mit Hellstrahler oder Heizstrahler vertraut machen. Hohe Energieeinsparung, geringe Investitions- und Unterhaltskosten rechnen sich schon nach wenigen Jahren. Bis 50% Kosteneinsparung im Vergleich mit traditionellen Heizsystemen. Wärmepolster unter der Decke werden vermieden sowie das unnötige Beheizen der kompletten Halle. Eine dezentrale Infrarot Strahlungsheizung kann auf einzelne Arbeitsbereiche beschränkt werden. 


STIRNIMANN AG
Grabenhofstr. 14
CH-6010 Kriens

FLÜSSIGGAS ANLAGEN

STIRNIMANN AG

Grabenhofstr. 14

CH-6010 Kriens


041/340’96’06

079/246’43’92


info(at)stirnimann-ag.ch

www.stirnimann-ag.ch

www.hallen-heizung.ch


IHRE ANFRAGE


© Stirnimann AG Kriens